Lomi Lomi Nui Massage – spirituelle Reinigung

  

Die Lomi Lomi Nui Massage ist ursprünglich ein traditionell hawaiianisches Reinigungsverfahren für Geist und Körper, das früher in Verbindung mit einem heiligen Tanz praktiziert wurde. Deshalb ist sie auch als Tempeltanz-Massage bekannt, die auch heute teilweise noch in Begleitung hawaiianischer Musik durchgeführt wird. Als reinigendes Ritual sollte die Massage auf einen Neuanfang im Leben oder ein besonderes Vorhaben vorbereiten und von negativen Energien befreien. Der hawaiianische Begriff „Lomi“ bedeutet wörtlich übersetzt soviel wie „kneten, reiben, drücken“ und wird durch die doppelte Nennung noch in seiner Bedeutung verstärkt. „Nui“ steht für „wichtig, einzigartig“, was die Besonderheit der Massage noch mehr hervorhebt. Auf Hawaii wurden die Behandlungen nach alter Tradition von den sogenannten Kahunas, den spirituellen Meistern Hawaiis, ausgeführt.

Wie sieht eine Lomi Lomi Behandlung aus?
Die Lomi-Massage ist im eigentlichen Sinne weniger Massage, als eine therapeutische Körperbehandlung. Sie besteht neben dem Massieren mit Öl auch aus Dehnungen und Gelenkdrehungen, wobei der ganze Körper gleichmäßig bearbeitet wird.

 

Der Behandelnde setzt hierfür nicht nur die Hände ein, sondern auch die Unterarme und Ellenbogen, wobei er bei entspannender Musik in einen rhythmischen Bewegungsablauf fällt. Durch die Gleichmäßigkeit wird ein Gefühl von Harmonie und Zufriedenheit ausgelöst, zudem sorgt die vollkommene Zuwendung des Behandelnden für Geborgenheit und Entspannung, der eigene Körper wird intensiver wahrgenommen. Durchgeführt wird die Lomi-Behandlung für gewöhnlich von einem Masseur, in größeren oder traditionellen Massagepraxen kann sie aber auch durch zwei ausgeführt werden. Die synchrone Massage durch gleich vier Hände wirkt besonders entspannend. Gerade die Symmetrie, mit der die beiden Behandelnden den Patienten verwöhnen, sorgt für ein ausgeglichenes und harmonisches Gefühl des Körpers als Ganzes.

Philosophie der Lomi-Tradition
Besonders wichtig bei der Lomi-Behandlung ist das ganzheitliche Körpergefühl und somit der Weg zur Selbstliebe.

 
 

Dies wird erreicht, indem man sich durch die Massage befreit und wohl in seinem eigenen Körper fühlt, der in vielen Kulturen auch als „Tempel der Seele“ bezeichnet wird. Der Behandelnde tritt dem zu massierenden Menschen mit großem Respekt gegenüber und dem Ziel, diesen zu unterstützen und ihn von belastenden Energien und Verspannungen zu lösen. So entsteht eine körperliche, spirituelle und emotionale Basis, die den Weg zur Lösung alter Probleme ebnet und auf Neues vorbereitet. Das Gefühl von Geborgenheit, Harmonie und Glück, das die Behandlung mit sich bringt, lässt ein völlig neues Körpergefühl entstehen. Die eigentlich als Heilungsmethode bei Krankheiten und vor neuen Lebensabschnitten angewandte Lomi-Massage wird im europäischen Raum, wo sie erst Ende des 20. Jahrhunderts bekannt wurde, in erster Linie aber als Wellness-Therapie angeboten.

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!